Es mehren sich die Aussagen, dass die Vielfalt und die Anzahl der Insekten rückläufig sind. Wenn man sich dann vor Augen hält, dass Wildbienen und andere Insekten für ca. 35% der weltweiten Lebensmittelproduktion eine wichtige Rolle spielen, kommt man schnell ins Grübeln. Parallel erleben wir auf den Friedhöfen, dass durch die Zunahme an Urnenbeisetzungen immer mehr Freiflächen entstehen.

Die Treuhandstellen für Dauergrabpflege in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt feiern im Jahr 2018 ihr 50-jähriges Bestehen. Ihnen ist es wichtig, das Jubiläum zum Anlass zu nehmen etwas Bleibendes zu schaffen. So entstand die Idee zum Projekt "Bienengartenpate".

Gemeinsam mit den angeschlossenen Partnerbetrieben wollen sie auf den Freiflächen der Friedhöfe mindestens 100 Bienengärten entstehen lassen. Ausgesuchte Pflanzen in den Bienengärten tragen zur besseren Nahrungsversorgung der Wildbienen bei, die blühenden Staudenbeete bereichern die Friedhöfe und die pflegeaufwändigen Freiflächen werden um den Anteil des Bienengartens reduziert. Eine Aktion bei der es nur Gewinner geben wird.

Lassen auch Sie sich von diesem Projekt anstecken und machen in der einen oder anderen Weise mit. Wir freuen uns auf Ihr Mitwirken.

Die Projektinitiatoren

PS: Beim Durchstöbern dieser Internetseite werden Sie feststellen, dass noch nicht alle Inhalte eingepflegt wurden. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.