Fotolia 41958331 L 370Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Jeder!

Am Anfang des Projekts wurden 105 Bienengärten von zumeist Friedhofsgärtnereien auf den Friedhöfen in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt, errichtet. Sie übernahmen die Erstellungskosten und haben sich zusätzlich verpflichtet, ihre Bienengärten, für eine Dauer von 5 Jahren, kostenfrei zu pflegen. Bienengartenpate wird, wer sich bereit erklärt, die Pflegepatenschaft für einen Bienengarten für mindestens 5 Jahre zu übernehmen. Die Baukosten eines Gartens werden vorab über Spenden finanziert.

An folgende Personenkreise könnte u. a. ein fertiger Bienengarten zur Pflege übergeben werden:

  • Kindergärten oder einzelne Gruppen,
  • Schulen oder Schulklassen und
  • Jugendgruppen von Naturschutzverbänden.
  • Auch Einzelpersonen und Familien sind als Bienengartenpate denkbar.

Eine ideelle Patenschaft bei Großspenden, z. B durch Unternehmen, ist ebenfalls möglich.